Interview: Fragen an ElektroWorship

question markHier auf ElektroWorship wurden neulich einige Fragen gestellt, die doch wichtig genug sind und ich mich lange gedrückt habe auf ElektroWorship Theologie anzufangen.
In dem Moment wo jemand fragt (Danke) ist das aber unumgänglich.
Auf diesem theologischem Diskurs geht es vor allem um die Frage was erlaubt ist und was nicht aus christlicher Sicht. Tatsache ist es, dass es dafür keine allgemein gültige Antwort gibt. Da allerdings diese Thema so essentiell ist, wird in Zukunft auf ElektroWorship eventuell weiter darauf eingegangen.
Diese Fragen sind direkt so gestellt worden und werden auch direkt so übernommen.

-welche musikarten beinhaltet „moderne jesusmusik“?
Das kann man gar nicht klassifizieren, da es etwa alleine im elektronischen Bereich (laut Wikipedia) 229 Musikarten gibt und ich auf christlichem/Jesus Sektor schon sehr viel gehört habe und auch die Zuordnung, was zu welcher Musikart gehört, fällt in einigen Fällen sehr schwer. Es gibt aber Arten die besonders häufig auftreten und über die man sich einig ist was sie eigentlich sind, die werd ich kurz anreißen.

Gospel House, (ruhiger Vocal / Soulful House)
Christian EDM (umfasst alle elektronischen Musikarten und EDM bedeutet Electronic Dance Music)
Christian Rap (Rapmusik in allen Farben und Formen)
CCM (Contemporary Christian Music, irgendwas zwischen Gospel, Pop und R’n’B)
Worship (sogenannte Anbetungsmusik und sozusagen das modernere Kirchenlied, meist mit vielen Elementen der heutigen Popmusik)
für die letzten beiden Musikarten gibt es auch einen ernstzunehmende Musikmarkt und die Rap-Songs sind in den USA recht bekannt.

Gospel wird meist noch zu den unmoderneren Musikarten gezählt.

-wie wird mit jesus umgegangen? was sind zentrale unterschiede zur „alten
jesusmusik“ ?

Leider ist es heutzutage so, dass sich vieles vermischt. Wenn du mal Rapper warst und aufeinmal an Jesus glaubst und nicht aufhörst zu Rappen wirst du über Jesus rappen. Sollte es passieren, dass dir der Erfolg wichtiger wird als der Glaube könntest du Jesus wieder vergessen und normale Musik machen. Es gibt leider heutzutage viel zu viele Lieder, die sogar in Kirchen gesungen werden in den Jesus nichtmal mehr vorkommt.

Wichtig ist die Tatsache, dass sich Musik jeweils mit der Erfindung neuer Instrumente (auch elektronische) fortwährend weiterentwickelt hat und so auch auf die Musik von Kirchen und Gemeinden ausgewirkt hat. Es wird vermutet das die Orgel zum Beispiel etwa im dritten Jahrhundert vor Christus erfunden wurde. (redaktioneller Fehler vermutlich eher 1300 n.C.)

Die Bibel spricht schon von Musikinstrumenten wie Harfen, Pauken, Flöten und Zimbeln und noch so einige andere und einige Musikinstrumente sind heutzutage auch nichtmehr bekannt.

In diesem Zusammenhang muss man die Gegenfrage stellen wo hört alte Musik auf.

Aus christlichen Kreisen kamen auch immer musikalische Innovationen,
eines der alten bekannten Beispiele ist zum Beispiel Johann Sebastian Bach.

-ist „moderne jesusmusik“ überhaupt noch „jesusmusik“?
diese Frage ist der größte Streitpunkt beider Vertreter.
Das Problem ist nicht die Musik, sondern dass sich darüber gestritten wird.

Beide Seiten haben Ihre Gründe und beide Seiten versuchen Ihren Standpunkt mit der Bibel zu begründen oder schreiben noch wissenschaftliche Arbeiten dazu (Adolf Graul, Rock-, Pop und Technomusik und ihre Wirkungen, Eine wissenschaftliche und biblische Untersuchung).

Ich behaupte auch wenn ich Vertreter des „neuen“ bin, dass wir nie zu einem Ende des dahintersteckenden theologischen Streit kommen werden. Ich würde mit der Bibel auch begründen können, dass diese Musik in Ordnung oder auch nicht in Ordnung ist.

Ein Grundgedanke der hinter diesem Streit steckt ist die Tatsache das Musik zu Ehre Gottes geschaffen wurde (von IHM).
In dem Moment wo wir aber nahezu Krieg anfangen deswegen sind wir nicht mehr in der Liebe zu einander von der Jesus Christus gesprochen hat.

-es wird ja gesagt, dass einige musikgenres von grund auf schlecht sind (z.b.
rockmusik als musik des teufels) und deshalb damit erst recht keine „Jesusmusik“ gemacht werden kann. Wie siehst du das?
Ich sehe das persönlich sehr differenziert, da ich mich eben viel damit auseinander setzte. Es ist sicherlich richtig wie Adolf Graul behauptet (und auch einige andere Medien) das bestimmte Formen von elektronischen Tönen bestimmte Wirkungen bei Menschen auslösen, die evtl schlechte Auswirkung auf die Psyche haben und vielleicht zu Aggression oder Stress führen können. Ein interessanter Punkt dazu sind sogenannte Audiodrogen
http://musicblog4you.wordpress.com/2010/07/22/wanna-get-high/

Grundsätzlich hat aber offensichtlich jeder einen Musikgeschmack und wird vermutlich auch in theologischen Diskussion sehr oft auch aus eigenem Geschmack heraus argumentieren.

Es stimmt das einige Musikarten zu sehr für schlechte Dinge missbraucht wurden, wie Heavy Metal oder andere Rockarten (AC/DC Highway to Hell) was diese Arten dadurch vorbelastet. (Hätten AC/DC Highway to Heaven gesungen wäre es wohl eine christliche Hymne (übrigens gibt es einige Bands die das singen auf dem AC/DC Stück)

-was kann moderne „jesusmusik“ bewirken?
Frag 50 Leute und du wirst 50 verschiedene Antworten kriegen.
Grundsätzlich geht es in erster Linie dabei allerdings nicht um die Musik.
Sie kann bewirken, dass man sich zu Jesus hingezogen fühlt oder sich von Jesus entfernt. Das man sich entfernt, liegt nicht im Sinne von geistlicher Musik.
Wenn mit Musik das Evangelium transportiert wird und es dadurch einer erkennt, so ist es das was Jesus auch gesagt hat, man solle überall predigen und die Menschen zu Jüngern machen.
Theologisch ist das so: Jesus Christus ist als Sohn Gottes auf die Welt gekommen und wurde gekreuzigt als Strafe für unsere Verbrechen und ist wieder auferstanden und hat die Schuld und Sünde, die wir begehen, begangen oder begehen werden, dieser Welt von uns genommen wenn wir an Ihn Glauben, so dass wir jeden Menschen lieben können. So hat sich Gott das vorgestellt.

Die Bibel sagt wenn ich die Liebe nicht hab bringt jeder religiöse Rummel oder irgendein Kirchenlied überhaupt nichts. (1. Korinther 13)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s