Dubstep Kommerz und Fortschritt

Zehn Jahre hat es nun gedauert bis Dubstep kommerziell wurde.
Nicht zuletzt durch die Internet Explorer 10 Werbung.

Ich will ja nun echt nicht meckern, aber dieses release „Christian Dubstep“ von dubstep ist irgendwie, technisch gesehen etwas dreist. Die Musik ist super brachialer Dubstep ausser die Tracks die nicht, wie die restlichen, ein Remix sind. Diese gehen dann doch eher in diese Chillout Richtung.

Der Grund warum mich diese Veröffentlichung ein wenig nervt, ist die Tatsache, dass man so gut wie nichts über dieses Release rausfindet und die Künstler dies eventuell gar nicht wissen oder gar genehmigt haben. Dazu noch brauch man für Webradio vernünftige ID3 Tags in mp3s. Es kann nicht sein, dass auch in der christlichen Musikszene auf einmal ein illegaler Weg gegangen wird um mehr Geld zu verdienen.

Ich unterstütze dieses Release aber ich wünsche mir von dem ausführenden Remixer mehr Ehrlichkeit gegenüber den Künstlern. Ich hab mir auch die Mühe gemacht, die Tracklist an die Original Künstler anzugleichen, vielleicht fliegt, dass dann mal schnell auf.

Bitte lest hierzu auch den Nachtrag vom 22. Januar 2013.

 

Im Gegensatz dazu gibt es noch ein weiteres Dubstep Release im christlichen Sektor was seit 9 Tagen auf dem Markt ist „This is Christian Dubstep 2012“. Ich meine doch viele bekannte Namen aus dem GODsDJs Forum in der Tracklist zu lesen. Grundsätzlich ist diese Compilation etwas ruhiger aber sehr schön, auch wenn Dubstep nicht so euer Ding ist.
Gecleante Playlist von „Christian Dubstep“ (leider falsche Reinfolge):

  • Casting Crowns – East to West (Dubstep Remix)
  • Hawk Nelson – Everything You Ever Wanted (Dubstep Remix)
  • Group 1 Crew – Forgive Me (Dubstep Remix)
  • Blake Shelton – God Gave Me You (Dubstep Remix)
  • Delirious? – History Maker (Dubstep Remix)
  • Chris Tomlin – How Great Is Our God (Dubstep Remix)
  • Jeremy Camp – I’ll Take You Back (Dubstep Remix)
  • Relient K – Must Have Done Something Right (Dubstep Remix)
  • dubstep / unknown – All for Him (Dubstep Remix)
  • dubstep / unknown – The Seeker (Dubstep Remix)
  • dubstep / unknown – Through the Desert (Dubstep Remix)
  • David Crowder Band – O Praise Him (Dubstep Remix)
  • Kutless – Strong Tower (Dubstep Remix)
  • Shawn Mcdonald – Take My Hand (Dubstep Remix)
  • Leeland – Tears of the Saints (Dubstep Remix)

2 Gedanken zu „Dubstep Kommerz und Fortschritt“

  1. Ach du Schreck, musste das reinhören abbrechen weil die Mixe echt weh tun – und das Cover des Albums ist ja auch echt billig gemacht. TobyMac hat auf seiner neuen „Eye on it“ den ein oder anderen coolen Dubstep Remix…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s