Deep – Deeper – Daino

daino-galactic-epGeht euch das auch so, dass euch heutige elektronische Musik mal eben zu stressig wird? Wahrscheinlich nicht, da die meisten meiner Leser, genau wie Du, unter 30 sind.

Heute möchte ich ein Release vorstellen, dass seit dem ersten Ton Entspannung für die Ohren war. Es geht dabei um den Jazz Musiker João Costa der unter dem Pseudonym Daino schon seine Dritte Elektroplatte rausbringt. Die Galactic EP ist was für die Afterhour oder für die deepe Beach Session.

Interessanterweise erinnert die Scheibe mich an das, was man früher Deephouse genannt hat. Aber irgendwie ist es auch Future.

Egal wie man es nennt, die drei Tracks Afterlife, Eternity und Flux sind mit ihren Tempi nicht die schnellsten, aber ein schöner Kontrast zu den anderen Sachen, die bei uns im ElektroWorshio Radio laufen. Die Beats sind eher ruhig und die diversen elektronischen Elemente geben den Tracks dieses unwiderstehlich sphärische, was man an einem sonnigen Tag wie heute nicht missen möchte. Ausserdem sind die Jazz-Einflüsse unüberhörbar und machen es wirklich hörenswert und natürlich. Ob es christliche Musik ist, weiss ich ehrlich gesagt nicht, da ich den Künstler noch nicht kennengelernt hab. Zumindest besteht es den Energie-Test, es sind keine Tracks mit negativer Energie. Release Date ist übrigens der 22. März.

Checkt auch die Label Webseite tinkmusic.com aus.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s