tote-bag-02-800px

Büsi in de Sack

Morgen ist es dann mal soweit, es kommt wieder mal eine weitere Platte raus, die man nicht wirklich benötigt (Redaktionelle Korrektur: Release wurde auf den 25. November 2016 verschoben). Wir reden von „Christian Electronic Dance Music Vol. 1“. Erstmal ist die Platte von vorne bis hinten durch gemixt von unserem doch sehr bekannten FreeG (war ja nice dich mal auf dem Heavenstage persönlich zu treffen). Auch wenn ich keine persönliche Antipathie habe werde ich die Platte nicht kaufen, wer braucht denn noch ein Remix von Oceans? Und die ganzen anderen Tracks, man das ist doch von gestern und da es eh keine Tracklist gibt, kaufe ich die Katze im Sack mit Ausnahme der eh schon geleakten.

4250532594829

Ist das nicht veröffentlichen der Tracklist eine Strategie, oder was? Und durchgemixt? Leute wer soll denn sowas im Radio spielen (naja geht aber hat so kleine Unterbrüche)? Pluspunkt: Euer Marketing ist besser, dass ich die Platte schon ohne Promo-Mail vorher zerreissen kann. Und um jetzt noch einen drauf zu setzen … Ein Mixcloud Set mit der vermutlichen Playlist, Leute das ist keine Kunst mehr… Langsam nervt mich dieses ich mache aus „christlicher Musik ein Business“.
Roger, Stefan ich bin enttäuscht…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s