Dem Untergang geweiht!? Die Zukunft macht’s oder auch nicht.

radio_pd-282x300Dieser Artikel ist im Prinzip längst überfällig jedoch wichtiger denn je. Wer in den letzten Jahren mit christlicher Musik zu tun hatte, besser noch Christian Rock, Christian Rap, CCM (Christian Contemporary Music) oder CEDM (Christian Electronic Dance Music) dem wird doch so einiges aufgefallen sein. Allem vorran jedoch das viele, die sich den Bereich auf die Fahnen geschrieben haben einfach dicht gemacht haben oder eben aufgehört haben.
Dem Untergang geweiht!? Die Zukunft macht’s oder auch nicht. weiterlesen

Ich feier mal das ganze Jahresende mit frischem christlichen EDM

wake_up_coverNa wenn das mal keine Platte ist- Lustig das sich hier 6 Jahre später der Titel überschneidet mit „Wake Up – Take the Gospel2theClubs„. Und ja die Platte kam so kurz vor Weihnachten raus, dass ich es quasi schon als Göttliches Wunder empfinde, dass kein einziges Weihnachtslied drauf ist. Das ist im Prinzip auch besser so* (Warum das besser ist erklär ich an anderer Stelle, später im Artikel).
Die Rede ist von DJ FreeG’s „Wake Up“ Doppelalbum.

Nach dem orchestralen Intro geht’s gleich 3 Tracks mit der Stammbesetzung vom letzten Album Saymo’K los in der gewohnten Ohrwurm Qualität.
Danach kommt gleich der Platin Hit „Good Time“ von Flava & Stevenson feat. FreeG. Ich feier mal das ganze Jahresende mit frischem christlichen EDM weiterlesen

Ach du grüne Neune – Frankie Knuckles ist tot.

AJ_simple_turntableHousemusik aufgepasst. Vor 4 Tagen am 31. März 2014 ist Frankie Knuckless mit 59 Jahren gestorben. Laut Wikipedia an Diabetes. Das ist leider ein Verlust für die Housemusik, da Knuckles so etwas wie der Erfinder der House Musik war.
Ach du grüne Neune – Frankie Knuckles ist tot. weiterlesen

Oktoberfest? Musiknews im christlichen Musikmarkt

musicplayerLange gabs ja keinen Artikel mehr, ich bin auch ganz froh einige Dinge nicht angekündigt zu haben die abgesagt wurden, weil später steht man da. (Die You-go zum Beispiel, schade) Wir haben kürzlich bei Jamendo zum kostenlosen Download DJ Kovik entdeckt. Keine Ahnung   ob das christliche Musik ist, aber Titel wie „Man on the cross“ legen dies nahe. Auf jedenfall reinhören.

Früher war ich ja DJ Bobo Fan und bei „Freedom“ und später bei „Pray“ hatte man ja das Gefühl, DJ Bobo aka René Baumann wäre ein Jünger Jesus‘. Er trägt zumindest in seinem neusten Musikvideo von Somebody Dance With me (with Manu-L) eine Kreuzkette. Oktoberfest? Musiknews im christlichen Musikmarkt weiterlesen

Jetzt die doppelte Dosis. ElektroWorship aus der Dose.

Eins muss man dem Team um Dennis Thielmann lassen. Er kennt sich aus mit dem was gerade Mainstream ist. Autotune, schnelle Beats, elektro Bretter. Die Rede ist von „Feiert Jesus! Energy 2“ und die Rezension kommt ein wenig spät, da die Platte schon letztes Jahr herauskam und sie erst jetzt mal gekauft hab. Hab mich ja lange nicht getraut. Aber christliche Musik verfliegt nicht und Elektro Worship kann man eh er sammeln, weil er on demand immer noch schwer zu finden ist. Daher gibt es ja unseren Webradio Stream auf laut.fm.

Aber jetzt noch genauer zu der Platte. Die Qualität der Produktion und die Auswahl der Songs ist sehr gut .Das sind zwar Worshipsongs die ich schon tausend mal gehört hab, aber in neuem Gewand, wirklich nicht schlecht. Jetzt die doppelte Dosis. ElektroWorship aus der Dose. weiterlesen

Ein wahres Brett an christlicher Dance Musik

harstep records the redemption projectHeute morgen hatte ich doch echt einen Ohrwurm von Priceless „Breakdown“. Der ElektroWorship Leser ist sicherlich interessiert, was das jetzt schon wieder für Musik ist. Und ja, es ist wieder mal gute Musik von der CD „The Redemption Project“ erschienen am 22. Januar bei iTunes.

Der wohl bekannteste Song auf der Platte ist „Dance like David“ von Olivia Rockell & Daniel David und das ist ein ganz schöner Dancefloor Kracher in der christlichen Musikszene. Produzent Greg Leonti hat mit verschiedenen Künstlern ein wahres Brett hingelegt, Ein wahres Brett an christlicher Dance Musik weiterlesen

praise the bass!

praise_the_bassBoah, die Platte ist ja echt gut, allerdings stammt Sie noch aus Zeiten, wo Kopierschutz das Mittel gegen alles war (2002).

Pech gehabt sage ich mal, so kann ich sie nicht im digitalen Webstream spielen. An der Stelle beißt sich die Katze in den Schwanz.

-praise the bass! (the divine gospel house compilation mixed and compilated by dj bhe (chicago)